Das Trögern

Die Menschen kamen immer schon hierher, wenn sie Ruhe zum Nachdenken brauchten.

Sie kommen, weil Sie sich so sehr nach Ruhe sehnen?
Oder weil Sie Abstand von Ihrem Alltag brauchen,
um aufzutanken und Ihre Gedanken neu zu ordnen?
Sie möchten einfach nur abschalten?

Sehr gerne.
Sie sind unser Gast.
Sie schlafen in gemütlichen Zimmern, und
wir sorgen für feines Essen aus der Region.
Bei uns steht der Mensch im Fokus.
Wir respektieren Ihre Bedürfnisse.

Das Trögern ist Ihre Auszeit, Ihr Rückzugsort, ein wunderbarer Kraftort.

Unsere ganz besondere Lage:

Der Weg zu uns führt Sie aus dem Alltag in die Ruhe. Die Trögerner Klamm ist ein wildromantisches Juwel, wie sie vielerorts beschrieben wird.

Drei  Kilometer weit schraubt sich die schmale asphaltierte Straße durch die enge Klamm. Der glasklare Trögerner Bach fließt links oder rechts und begleitet Sie ein Stück des Weges zu uns herauf. Mal fließt er ruhig, mal breitet er sich smaragdgrün in einem ausgeschwemmten Bachbett aus.

Sie kommen vorbei an kargen Kalkfelsen, Wäldern, Schluchten und Wasserfällen, die im Winter teils zu dicken Eisteppichen frieren und Eiskristalle auf sich tanzen lassen. Am Ende der Klamm führt Sie der Weg weiter Richtung Trögerner Kirche, geradewegs zu uns herauf.

Jetzt sind Sie angekommen.

Schön, dass Sie da sind.

  • „Das Trögern“ liegt auf 1000 m Seehöhe, ist nebelfrei, dh. absolut perfekt geeignet für Menschen mit Lungenproblemen (Asthma, Bronchitis…)
  • Der Gast kann durchatmen, aufatmen, wieder Luft bekommen…
  • Seit den 60er Jahren ist Bad Eisenkappel (Nachbarort) sowohl Luftkurort als auch Kurort
  • Das Gemeindegebiet hat 1000 Quellen, 3-4 Dutzend davon sind Mineralquellen.
  • In diesem Gebiet treffen als Besonderheit 3 Klimazonen aufeinander (kontinental, mediterran und adriatisch)
  • Auf 15 km gibt es 15 verschiedene Gesteinszonen (u.a. kristallines, vulkanisches und triaskalkes Gestein)
  • Im Sommer sind die Nächte kühl wegen der Berge.
  • Es gibt einen wunderbaren Sternenhimmel ohne Elektrosmog.
  • Hier spürt man die Weite und zeitgleich das Gefühl der Geborgenheit durch die Berge rundherum.

Ein Ort wo sich Himmel und Erde treffen.

Aktivitäten im Naturparadies

  • Einmal nichts tun
  • „Bergluftbaden“
  • Das „Konzert der Stille“ genießen
  • Wandern
  • Tagträumen im Schaukelstuhl unter der alten Linde vor dem Haus
  • Mit Decke und Polster in der Natur meditieren
  • Am „Weg der Gedanken“ spazieren gehen
  • Lesen
  • Malen
  • Handarbeiten